Coming Out – Das gibt es zu beachten!

Ein Coming Out ist nicht nur für die Menschen schwierig, die vor haben sich zu Outen sondern auch für die Menschen in der direkten Umgebung, sprich Freunde, Familie und Co. Daher sollte ein Coming Out immer genau durchdacht und in gewisser Weise auch vorbereitet werden. Ganz wichtig ist hierbei, dass man selbst die Angst abwirft und zu dem steht was man als Mensch ist.

Coming Out – Jede Situation hat ihre Hürden

Genau betrachtet hat jede Situation ihre gewissen Hürden, die wir überwinden müssen. In manchen Situationen fallen uns diese besonders leicht, in anderen sind sie deutlich schwerer zu überwinden. Das Coming Out gehört hier wohl eher zur zweiten Kategorie. Dennoch ist es enorm wichtig, dass man auch an seinem Entschluss festhält und sein Coming Out in einem Zug durchzieht.

Selbstbewusstsein – ein wesentlicher Faktor beim Coming Out

Wer sich unsicher ist, ob es der richtige Zeitpunkt hierfür ist oder nicht, der sollte die Situation noch abwarten. Denn Unsicherheit ist der schlimmste Faktor, der einem passieren kann. Man sollte hier immer berücksichtigen, dass mit hoher Wahrscheinlichkeit Fragen wie: „Bist du dir da sicher?“ „Wie ist das gekommen?“ „Warum sprichst du erst jetzt darüber?“ kommen werden. Auf die lässt sich natürlich sehr schwer vernünftig reagieren, wenn man selbst unsicher ist. Das Selbstbewusstsein ist also ein wesentlicher Faktor der durchweg vertreten sein sollte.

Darüber hinaus darf man sich nicht aus dem Konzept bringen lassen, beispielsweise durch solche Fragen. Man muss sich hierzu einfach vor Augen führen das es sich dabei um eine persönliche Entscheidung handelt, die keinen direkten Einfluss auf die anderen Menschen hat. Daher müssen sie nicht mit dieser Entscheidung leben sondern sie lediglich nur akzeptieren. Diesen Punkt sollte und kann man in der heutigen Zeit durchaus erwarten.

In den meisten Fällen liegt die Problematik in der eigenen Person und in der Angst nicht die gewünschte Reaktion zu erhalten. Die Tolleranz ist aber in den letzten Jahren deutlich nach oben gegangen, was einem selbst das Coming Out erleichtern sollte. Selbstbewusstsein ist und bleibt der entscheidende Faktor und Schlüssel für ein Coming Out.

Direkt kann so einfach sein

Bleibt abschließend nur noch zu sagen, dass die direkte Variante für ein Coming Out nicht nur die einfachste sondern auch die sinnvollste Variante ist. Hat man erst einmal die eigene Angst überwunden so wird man schnell feststellen das es keine anderen Faktoren gibt, die hier noch ein Problem darstellen könnten. Die eigene Angst besiegen ist entscheidend.

Weiterlesen